FAQ - IMAP und POP3

Häufig gestellte Fragen

Zur Übersicht

  • Klicken Sie bitte im Kundenlogin auf „Email“ und auf „Neue Email einrichten“.
  • Legen Sie nun den Namen der gewünschten Email-Adresse vor dem @-Zeichen fest und wählen Sie Ihre entsprechende Domain aus.
  • Klicken Sie auf „Weiter“.
  • Legen Sie die Postfachgröße fest (mind. 5 MB)
  • Legen Sie ein Passwort fest. Dies können Sie auch mit der Funktion für sichere Passwörter tun.
  • Optional:
    • Legen Sie fest, ob das Postfach auch unter anderen Email-Adressen erreichbar sein soll (Email-Aliase)
    • Legen Sie fest, ob zudem Emails noch an bis zu 20 weitere Email-Adressen weitergeleitet werden sollen
    • Legen Sie im Reiter Mailfilter noch fest, ob das Postfach vor Spam geschützt werden soll
    • Im Reiter „Autoresponder“ können Sie Emails automatisch zum Beispiel bei Abwesenheit mit Start- und Enddatum beantworten (Urlaubsabweisenheitsbenachrichtigung)
    • Im Reiter „SMS“ können Sie sich per SMS bei Eingang neuer Emails benachrichtigen lassen

(Gilt ab Thunderbird Version 3)

  • Klicken Sie auf „Einstellungen“, „Konten-Einstellungen“ (Wenn Sie eine Menü-Leiste sehen, klicken Sie bitte „Extras“, „Konten-Einstellungen“
  • In dem neuen Fenster klicken Sie nun bitte auf „Konten-Aktionen“, „E-Mail-Konto hinzufügen“
  • Tragen Sie nun bitte folgende Angaben die Felder ein:
    • Ihr Name: Dieser Name wird angezeigt, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.
    • E-Mail-Adresse: Tragen Sie die E-Mail-Adresse des abzurufenden Postfaches ein.
    • Passwort: Hier tragen Sie Kennwort ein, welches Sie im Kundenmenü für dieses E-Mail-Postfach vergeben haben
  • Klicken Sie „Weiter“. Nun versucht Thunderbird die restlichen Einstellungen automatisch zu ermitteln. Sollte dies nicht funktionieren, lesen Sie weiter unten.
  • Wählen Sie nun, ob Sie das Postfach per IMAP- oder per POP3-Protokoll abrufen möchten.
  • Klicken Sie auf „Fertig“ und nun auf „OK“

Wenn die automatische Ermittlung der Postfach-Einstellungen nicht funktioniert hat:

  • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ oder „Manuell bearbeiten“ (je nach Thunderbird-Version)
  • Beim Benutzernamen sollte Ihre E-Mail-Adresse drin stehen. Korrigieren Sie sie ggf.
  • Beim Posteingangsserver tragen Sie bitte ein: sslmailpool.ispgateway.de
    • Wählen Sie IMAP und den Port „993“ bzw. POP3 und den Port „995“
    • Wählen Sie außerdem „SSL/TLS“ oder „SSL
    • Bei „Erweitert“ tragen Sie bitte „INBOX“ beim IMAP-Server-Verzeichnis ein
  • Beim Postausgangsserver tragen Sie bitte ein: smtprelaypool.ispgateway.de
    • Für den Port tragen Sie „465“ ein
    • Wählen Sie außerdem auch hier „SSL/TLS“ oder „SSL
  • Gehen Sie auf das Register „Datei“ -> „Konto hinzufügen“ (bei Kontoinformationen)
  • Wählen Sie „Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen“ -> Weiter
  • Wählen Sie „POP oder IMAP“ -> Weiter
  • Konfigurieren Sie nun wie folgt:
    • Ihr Name: Tragen Sie Ihren Namen ein, welcher als Absender beim Empfänger angezeigt wird
    • Email-Adresse: Geben Sie hier die Email-Adresse ein
    • Kontotyp: Wählen Sie „POP“ oder „IMAP“ (Hilfe?)
    • Posteingangsserver: sslmailpool.ispgateway.de
    • Postausgangsserver: smtprelaypool.ispgateway.de
    • Benutzername: Tragen Sie Ihre neue Email-Adresse ein
    • Kennwort: Tragen Sie das Passwort ein, dass Sie bei der Einrichtung im Kundemenü verwendet haben
  • Klicken Sie nun auf „Weitere Einstellungen“:
    • Klicken Sie auf die Registerkarte „Postausgangsserver“ und wählen Sie hier bitte „Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ sowie „Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden“
    • Klicken Sie auf die Registerkarte „Erweitert“ und wählen beim „SSL“ beim Posteingangsserver sowie beim Postausgangsserver
    • Ändern Sie den Port beim Posteingangsserver 995 (POP3) bzw. 993 (IMAP)
    • Ändern Sie den Port beim Postausgangsserver auf 465
  • Bei Verwendung von IMAP: Ändern Sie den „Stammordnerpfad“ auf „INBOX“, um eventuell vorhandene Unterordner des Posteingangs angezeigt zu bekommen

POP3 und IMAP sind 2 verschiedene Email-Protokolle.

Wenn Sie POP3 nutzen, werden die Emails auf dem Emailserver in der Regel nach dem Abholen gelöscht und auf Ihrem PC gespeichert. Bei regelmäßiger Abholung der Emails können Sie so relativ wenig Speicher pro Postfach beanspruchen.

Wenn Sie das IMAP-Protokoll verwenden, werden die Email nicht sofort vom Server gelsöcht. Vielmehr fragt Ihr Email-Programm zunächst nur die Betreff-Zeilen der neuen Emails im Postfach ab. Klicken Sie eine Email an, werden die Inhalte der Email nur zeitweise zur Ansicht heruntergeladen. Die eigentliche Email verbleibt auf dem Server. Vorteil ist, Sie können so von mehreren Endgeräten auf Emails zugreifen, die sonst verloren gängen. Zudem können Sie Emails in Unterodnern organisieren. Da Emails bei IMAP meist auf dem Server archiviert werden, erhöht sich der Speicherplatzbedarf.

Wenn Sie Emails ungesichert abrufen und versenden möchten, dann lauten die Konfigurationsdaten wie folgt:

Posteingangsserver für POP3:

pop3.domain.de (Port: 110)

Posteingangsserver für IMAP:

imap.domain.de (Port: 143)

Postausgangsserver:

smtp.domain.de (Port: 25)

Für eine verschlüsselte Verbindung (empfohlen) nutzen Sie bitte folgende Konfigurationsdaten:

Posteingangsserver für POP3:

sslmailpool.ispgateway.de (Port: 995)

Posteingangsserver für IMAP:

sslmailpool.ispgateway.de (Port: 993)

Postausgangsserver:

smtprelaypool.ispgateway.de (Port 465)

Benutzername: Ihre Email-Adresse

Passwort: wie von Ihnen bei der Einrichtung vergeben

  • Öffnen Sie die MailApp von Windows 10
  • Klicken Sie auf „Konto hinzufügen“
  • Kontotyp: „Anderes Konto POP, IMAP“
  • Die App wird nun versuchen, die Einstellungen automatisch vorzunehmen. Wenn dies fehlschlägt, klicken Sie auf Abbrechen und klicken dann ganz unten auf „Erweitertes Setup“
  • Wählen Sie „Internet-Email“ als Kontotyp aus
  • Tragen Sie nun die folgenden Einstellungen ein:
    • Kontoname: Frei wählbar
    • Ihr Name: Tragen Sie Ihren Firmen- bzw. Vor- und Nachnamen ein
    • Posteingangsserver: sslmailpool.ispgateway.de
    • Kontotyp: Wählen Sie „IMAP“ oder „POP3“ (Hilfe?)
    • Benutzername: Ihre Email-Adresse
    • Postausgangsserver (SMTP): smtprelaypool.ispgateway.de
    • Ausgangsserver erfordert Authentifizierung: Ja
    • Denselben Benutzernamen und dasselbe Passwort zum Senden von Emails verwenden: Ja
    • SSL für eingehende Emails erforderlich: Ja
    • SSL für ausgehende Emails erforderlich: Ja

Da iPhones und iPads standardmäßig die SSL-Verschlüsselung für Verbindungen zum E-Mail-Server nutzen, verwenden Sie bitte folgende Einstellungen:

  • Öffnen Sie unter „Einstellungen“ Ihres Gerätes: „Mail, Kontakte, Kalender“
  • Wählen Sie „Account hinzufügen“ und hier dann „Andere“
  • Nun wählen Sie „Mail-Account hinzufügen“
  • Füllen Sie nun die Felder wie folgt aus:
    • „Name“: Tragen Sie hier den Namen ein, der angezeigt werden soll, wenn jemand von Ihnen eine E-Mail erhält
    • „Adresse“: Hier tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse des Postfaches ein.
    • „Kennwort“: Das Kennwort, welches Sie im Kundenmenü für dieses E-Mail-Postfach vergeben haben.
    • „Beschreibung“: Die Beschreibung ist frei wählbar und hat keinen Einfluss auf den Abruf der E-Mails.
  • Klicken Sie auf „Weiter“
  • Wählen Sie nun, ob Sie die E-Mails per POP3-Protokoll oder IMAP-Protokoll abrufen möchten
  • Bei „Server für eintreffende E-Mails“ tragen Sie bitte ein:
    • Hostname: sslmailpool.ispgateway.de
    • Port: 995 (bei POP3) bzw. 993 (bei IMAP)
    • Benutzername: Hier tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse des Postfaches ein.
    • Kennwort: Hier tragen Sie das Kennwort ein, welches Sie über das Kundenmenü für dieses E-Mail-Postfach vergeben haben.
  • Bei „Server für ausgehende E-Mails“ tragen Sie bitte ein:
    • Hostname: smtprelaypool.ispgateway.de
    • Port: 465
    • Benutzername: Hier tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse des Postfaches ein.
    • Kennwort: Hier tragen Sie das Kennwort ein, welches Sie über das Kundenmenü für dieses E-Mail-Postfach vergeben haben.
  • Gehen Sie auf „Weiter“
  • Wenn Sie das IMAP-Protokoll verwenden, müssen Sie bitte noch den IMAP-Pfad-Präfix wie folgt hinterlegen:
    • Öffnen Sie unter „Einstellungen“ Ihres Gerätes: „Mail, Kontakte, Kalender“
    • Wählen Sie „Account [Ihre E-Mail-Adresse]“
    • Wählen Sie „Erweitert“
    • Tragen Sie unter „IMAP-Pfad-Präfix“ ein: INBOX
    • Um dies zu bestätigen, klicken Sie nun links oben „Account“ und „Fertig“
  • Gehen Sie auf die Kachel „Mail“
  • Melden Sie sich zunächst mit Ihrem Microsoft Konto an, da es ohne Anmeldung leider nicht möglich ist, ein weitere Email-Konto unter Windows 8.x einzustellen. Sollten Sie noch kein Microsoft-Konto haben, müssen Sie bitte unterhalb den Link „Für ein Microsoft Konto registrieren“ anklicken und dem Verlauf folgen.
  • Öffnen Sie dann die Einstellungen von Mail in dem Sie die Windows-Taste und „C“ gleichzeitig auf der Tastatur drücken.
  • Klicken Sie „Konten“ und „Konto hinzufügen“
  • Klicken Sie „Anderes Konto“
  • Wählen Sie IMAP oder POP (Hilfe?)
  • Tragen Sie die neue Email-Adresse des Postfaches und das Passwort ein
  • Klicken Sie „Mehr Details anzeigen“ und tragen Sie folgendes ein:
    • Email-Adresse: Tragen Sie die Email-Adresse ein
    • Benutzername: Tragen Sie hier nochmals die Email-Adresse ein
    • Kennwort: Ihr selbst gewähltes Passwort
    • Posteingangsserver: sslmailpool.ispgateway.de
    • Port: 995 (bei POP3) oder 993 (bei IMAP)
    • Postausgangsserver (SMTP): smtprelaypool.ispgateway.de (Port: 465)
    • „Ausgangsserver erfordert SSL“
    • „Ausgangsserver erfodert Authentifizierung“
    • „Gleichen Benutzernamen und gleiches Kennwort zum Senden und Empfangen von Emails verwenden“

Öffnen Sie die Email im Kundenmenü unter „Email“. Klicken Sie auf den Reiter „Autoresponder“. Hier können Sie eine automatische Benachrichtigung aktivieren, in dem Sie Beginn- und Enddatum sowie den Antworttext festlegen. Sobald eine Email an Ihre Email-Adresse gesendet wird, erhält der Absender eine automatische Email mit diesem festgelegten Text. Dies ist ideal, um beispielweise dem Absender mitzuteilen, dass die Email erst nach dem Urlaub bearbeitet wird.